Rezepte mit Original Rügen-Senf

Wir geben unseren Senf dazu

Senf ist unserer bescheidenen Meinung nach ein sehr unterschätztes Würzmittel in unseren Küchen. Doch es lohnt sich, eine Sauce, Marinade oder Dressing mit Senf auszuprobieren. In der Küche ist Senf ein
Alleskönner und darf bei vielen Rezepten nicht fehlen. Das vielfältige Würzmittel kann nämlich mehr, als für
die Bratwurst den Dip zu spielen. Deshalb ist unser Leitspruch:

SENF… KANN MEHR ALS BRATWURST!

Zum Beispiel unser „Käse Freund“ (Zwiebel-Senf). Der darf auf keiner Käseplatte fehlen.

Unser „Frecher Bube“ ist ein natürlich scharfer Senf. Wer Bratwurst liebt, liebt diesen Senf. Aufgepasst! An alle BBQ Fans, Garten- und Balkon Griller: dieser Senf ist bestens geeignet.

Die „Fruchtige Frieda“ ist das Tüpfelchen auf dem „i“ beim Dip oder Dressing. Einfach eine Vinaigrette aus Essig und Öl zubereiten und diesen Senf dazu geben. Köstlich.

Der „Pfeffrige Hans“ ist die würzige Variante mit edlem grünen Pfeffer. Eine kulinarische Bereicherung für Soßen und viele Fleischgerichte. Einfach senftastisch!

Ihr wollt einen ordentlichen Klecks Senf für euer Gericht verwenden?
Es gibt nichts, was Senf nicht kann!
Hier findet ihr die richtige Inspiration und passende Rezepte.

Traditioneller Dorsch mit frecher Senfsauce

dazu frische Salzkartoffeln und leichter Gurkensalat

für 4 Personen
mittelschwer
ca. 1 h

Für den Fisch:

1 kg
Dorchfilet
2 L
Fischfond
8 Stk
Speckstreifen
Salz & Pfeffer

Für die freche Senfsauce:

250 g
Glenns Senf „Frecher Bube“ (Estragonsenf)
200 ml
Fischfond
50 ml
Weißwein
35 g
Mehl für Mehlschwitze
100 ml
Sahne
Zucker, Salz & Pfeffer

Für den Salat:

1 Stk
Salatgurke
150g
Naturjoghurt
50 ml
Sahne
2 TL
gehackten Dill
1 EL
Weißweinessig
1 EL
Salz & Pfeffer
Schritt 1

Fisch

Den Fisch in den siedenden Fond geben. Kurz aufkochen, vom Herd nehmen und ziehen lassen. Den Speck in der Pfanne knusprig anbraten. Fisch aus dem Fond nehmen und mit Salz und Pfeffer würzen.

svg+xml;charset=utf | Glenn's Senf

Schritt 2

Senfsauce

Die kalte Mehlschwitze unter ständigem Rühren in den siedenden Fischfond geben. Dann Weißwein dazugeben. Bei mittlerer Hitze weiter rühren bis der Sud angedickt ist. Sahne hinzugeben und nochmals kurz aufkochen
lassen. Dann Glenns Senf „Frecher Bube“ hinzugeben und Sauce mit Zucker, Salz und Pfeffer abschmecken.

Schritt 3

Joghurt-Gurkensalt

Gurke waschen, schälen und anschließend in dünne Scheiben schneiden. Mit etwas Salz bestreuen, mit Essig beträufeln und ein wenig im Kühlschrank ziehen lassen. Joghurt mit Sahne anrühren, Dill hinzugeben und mit Salz und Pfeffer würzen. Zum Schluss die Sauce über die Gurken gießen und unterheben. Dazu passen Salzkartoffeln.

svg+xml;charset=utf | Glenn's Senf